Eine seltene Krankheit!

Wir schaffen das!!!

Wie wird Morbus Ormond festgestellt


Die genaueste Untersuchung ist die CT oder MRT-Untersuchung, es wird anhand von Kontrastmittel

ein aktiver Schub festgestellt, das Gewebe reichert sich mit Kontrastmittel an, so dass es gut abgrenzbar ist.



Des weiteren kann man einen Nierenstau auch anhand von Ultraschall diagnostizieren.Es werden als erstes immer die Harnleiter um mauert, so führt es zwangsläufig zu einem Nierenstau, die Harnleiter werden dann mit einer Schiene gestützt, sodass der Abfluss des Urins wieder gewährleistet ist. Wird die Krankheit zu spät erkannt, kann es vorkommen, dass die Nieren geschädigt werden.


Anhand einer Blutuntersuchung kann man auch einen Schub feststellen, wenn ein Schub vorliegt, ist der CRP Wert deutlich erhöht.

E-Mail
Infos